Top 10 Sehenswürdigkeiten Nürnberg und Erlangen

Nicht nur wirtschaftlich, sondern auch touristisch bietet die Region um Nürnberg und Erlangen viel Abwechslung. Die folgenden Locations sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen, um selbst zu einem Kenner dieses beeindruckenden Standortes zu werden.

1.) Nürnberger Frauenkirche

Die Stadt Nürnberg ist bekannt für ihre vielen kirchlichen Bauten, die zu den beeindruckendsten Überbleibseln der Vergangenheit gehören. Eine von ihnen ist die 1352 errichtete Nürnberger Frauenkirche, die Sie direkt am Hauptmarkt von Nürnberg finden können.

2.) St. Lorenzkirche Nuernberg

Neben der Frauenkirche gehört auch die St. Lorenzkirche in Nürnberg zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und erstreckt sich durch ihre zwei seitlichen Türme in die Höhe. Im Inneren des Gebäudes befindet sich ein ungefähr 20 Meter Sakramentshaus, das die Leiden von Christi verdeutlicht. Nach der Zerstörung innerhalb des Zweiten Weltkrieges wurde das obere Drittel des Sakramentshauses Stück für Stück erneut aufgebaut und bietet Ihnen heute wieder einen besonderen Anblick der Kunst.

3.) Albrecht-Dürer-Haus: Renaissance trifft auf Gegenwart

Ein weiteres kulturelles Highlight Nuernbergs ist auch das weltweit bekannte Albrecht-Dürer-Haus. Albrecht Dürer war früher ein vielseitig talentierter Renaissance-Künstler und Mathematiker und lebte vor mehr als 500 Jahren in diesem interessanten Bauwerk. Auch heute befindet sich dies durch gute Pflege noch immer in bestem Zustand, so dass Sie ein echtes bauhistorisches Denkmal zu sehen bekommen.

4.) Spielzeugmuseum Nürnberg: weckt nicht nur das Kind in uns

Neben den schon genannten historischen Sehenswürdigkeiten bietet Nürnberg auch im Bereich der Architektur und Museen viel Abwechslung, wobei gerade das Nürnberger Spielzeugmuseum hervorsticht. Hier lässt man sich gern faszinieren und geht auf einen Streifzug durch die Geschichte der Spielzeugstadt Nürnberg. Neben historischen Puppen, Blech- und Holzspielzeug bietet das Museum auch Einblicke in die Anfänge des technischen Spielzeugs und überzeugt mit einer gigantischen Modellbahnanlage. Dabei sind gerade Technikbegeisterte verblüfft, wie gut und innovativ die technische Umsetzung schon damals funktioniert hat.

5.) Nürnberger Burg: einzigartige Atmosphäre nicht nur für Touristen

Als besonderes Highlight ist die Nürnberger Burg eines der bedeutendsten Wahrzeichen Nürnbergs und thront mit einer Höhe von mehr als 50 Metern über den naheliegenden Dächern. Die Burg hat nicht nur historische Bedeutung, sondern bietet auch heute für viele Touristen die perfekte Mischung aus Geschichte und Gegenwart, indem der umliegende Platz zahlreiche Möglichkeiten zum Essen oder gemeinschaftlichen Entspannen bietet.

6.) Erlangen – Stadt der Festivals

Auch wenn Erlangen architektonisch etwas hinter der etwas größeren Nachbarstadt zurückbleibt, ist sie kulturell nicht weniger aufregend. Die international bekannten Festivals der internationale Comic-Salon, das Erlanger Poetenfest und das Figurentheater-Festival locken jährlich tausende Besucher in die Stadt und überzeugen durch ihre Vielseitigkeit.

7.) Erlangen – Zentrum der Volksfeste

Diesbezüglich ist Erlangen auch als Bierstadt bekannt und gilt besonders zu Pfingsten als einer der schönsten Orte für traditionelle Volksfeste. Auch stellt die willkommene Mischung aus Spaß, Musik und Tanz eine gesellige Atmosphäre dar, wodurch die bayerische Bierkultur immer wieder neu auflebt. Nach einem arbeitsreichen Tag ein kühles Bierchen zum Sonnenuntergang - nicht nur für IT-Profis ein willkommener Genuss!

8.) Biermuseum in Erlangen zeigt die Geschichte des Biers

Die Erlangener Bierkultur wird auch durch das lokale Biermuseum Steinbach Bräu verdeutlicht, das Sie auf einem Rundgang über die Geheimnisse des Bierbrauens informiert. Altertümliche Kultur trifft dabei wie auch im Bereich der Architektur auf die Gegenwart und lässt Sie in Erlangen Ihren Horizont erweitern.

9.) Kultur und Theater in Erlangen

Als Kulturstandort zeichnet sich Erlangen neben zahlreichen Kirchen vor allem durch das Markgrafentheater und seinen großartigen Theatersaal aus, der vor mehr als 300 Jahren im Auftrag des damaligen Markgrafen errichtet wurde. Seitdem ist dieser Saal Teil des kulturellen Lebens in Erlangen und präsentiert regelmäßig neue überragende Theaterstücke.

10.) Natur trifft in Erlangen auf urbanes Leben

Neben Shopping in den Erlangen Arcaden (Einkaufszentrum mit über 100 Geschäften), den vielen kulturellen Festivitäten und historischen Gebäuden bietet Erlangen auch viel Natur, welche besonders im Botanischen Garten Erlangen zur Geltung kommt. Dieser wurde 1747 als Unterstützung zur Friedrich-Alexander-Universität gegründet und prägt seither das Stadtbild. Er grenzt direkt nördlich an den Erlanger Schlossgarten, der im Sommer als Location für das europaweit größte Gartenfest dient. Der freie Eintritt und die großräumig angenehme Atmosphäre locken jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Sightseeing Nürnberg-Erlangen lohnt sich Ein Abstecher in die vielseitige Metropolregion um Nürnberg und Erlangen lohnt sich allein schon auf Grund der oben genannten Highlights. Jede Stadt für sich bietet dabei einzigartige Locations, die Ihnen die Nürnberger und Erlangener ebenso wie die bayerische Kultur näherbringen und erfahren lassen, was diesen Lebensraum so besonders macht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.